Profil

Uferlos 92.4 FM   Profil

Zur Geschichte von Uferlos

Am 15. Oktober 1993 ging Uferlos erstmals auf Sendung und zwar einmal wöchentlich am Freitagabend immer um 19.00 Uhr. Auch damals war Uferlos schon beim linken Bürgerradio LORA untergebracht. 

Der erste Moderator heißt Ralf Grund und ist heute Mitinitiator der regelmäßigen Schlager Nacktpartys in Berlin.

Mitbegründer waren Alexander Miklosy (heute Stadtrat Rosa Liste und Bezirksausschussvorsitzender Ludwigvorstadt / Isarvorstadt und Alex Kluge (heute CSD GmbH).

Moderatoren der ersten Stunde waren Ralf Grund, Alexander Miklosy, Alex Kluge, Michael Steinbrückner, Klaus (Purkert). Letzterer war wohl für die Produktion von Jingles zuständig. 

Damals wurde noch alles per Hand geschnitten und bearbeitet, also es war viel mehr Arbeit als heute.

Mehr zur 800. Sendung vom 15.08.2013 und 20 Jahre Uferlos könnt Ihr hier noch einmal anhören >> Länge: 50:50 min Dateigrösse 23,2 MB     Sendung Anhören

Das Uferlos Profil ist Programm zum …. 

Aufklären

Mit unserem schwullesbischen Radioprogramm wollen wir einerseits Aufklärung vorantreiben, Ängste, Vorurteile und Hemmungen gegenüber Schwulen und Lesben abbauen..

Sprachrohr sein

Andererseits wollen wir eine informative Funktion in der “Gay Community” übernehmen und über das lesbische und schwule Leben in München und in aller Welt in all seiner Vielfalt – Kultur, Szene, Menschen – selbstbewusst und selbstverständlich berichten.

Brücken bauen

Wir wollen auch die Leute erreichen, die mit der Szene keinen Kontakt haben.

Mit der Möglichkeit, schwullesbisches Leben in jedes Wohnzimmer zu senden, entfällt zumindest die räumliche Distanz zwischen der Szene und den Leuten, die an schwulen Themen interessiert sind, sich aber vielleicht gar nicht trauen, sich zu informieren oder gar nichts von Schwulen und Lesben wissen.

Engagieren

Die Mitarbeit bei Uferlos ist ehrenamtlich. Uferlos steht an sich somit allen offen, die daran Interesse haben, ihren Teil zu einem gelungenen Radiomagazin beizutragen.